Sie sind hier

Startseite » Leistungen

Aktiv 50+

Private Unfallversicherung - gerade im besten Alter die richtige Absicherung

Sie stehen mit beiden Beinen fest im Leben, gestalten Ihre Freizeit aktiv und erfüllen sich so manchen lang gehegten Wunsch. Kurz gesagt: Sie haben noch viel vor - und das haben Sie sich verdient.

Doch das Risiko, einen Unfall zu erleiden, steigt mit zunehmendem Alter. Über 70% aller Unfälle passieren in der Freizeit und sind ebenso wie Unfälle von Rentnern und Hausfrauen nicht gesetzlich versichert. In einem solchen Fall kann sowohl Ihr sorgsam aufgebautes Finanzgefüge als auch Ihre Selbstständigkeit schnell in Gefahr gedaten. Eine private Unfallversicherung bietet hier wirksamen Schutz vor unerwarteten finanziellen Belastungen.

Hilfeleistungen, die Ihnen das Leben leichter machen

Egal, ob Unfall oder Krankheit, viele Menschen sind für eine bestimmte Zeit auf Unterstützung angewiesen. Damit Sie sich in Ihrer gewohnten Umgebung ganz der Genesung widmen können, bieten wir Ihnen mit einem Anruf sofortige und kompetente Hilfe.

Allgemeine Hilfeleistung - Benennung von:

  • Spezialärzte und -kliniken zur Behandlung weltweit
  • Anwälte zu den Themen Patientenverfügung und Testamentsfragen

Allgemeine Hilfeleistung - Vermittlung von:

  • Eine Haus-Notrufanlage
  • Fahrdienste zu Ärzten und Behörden
  • Die tägliche Anlieferung eines Menüs
  • Besorgung der Einkäufe
  • Wäscheservice
  • Haushaltshilfe
  • Architekten und Zulieferer für den behindertengerechten Umbau
  • Große Pflegehilfsmittel
  • Ambulante häusliche Pflegedienste
  • Seminate für pflegende Angehörige
  • Plätze in Pflegeheimen
  • Heimplätze für Haustiere
  • Rehakliniken in Deutschland

Haushalts-Hilfeleistung - Vermittlung und Kostenübernahme nach einem Krankenhausaufenthalt für:

  • Eine Haus-Notrufanlage
  • Fahrdienste zu Ärzten und Behörden bis 100 km pro Woche
  • Die tägliche Anlieferung eines Menüs sowie ein weiteres Menü für eine bereits im Haushalt gepflegte Person
  • Besorgung der Einkäufe (Gegenstand des täglichen Bedarfs) bis zu zweimal pro Woche. Die Kosten für die eingekauften Sachen werden nicht erstattet.
  • Reinigung der Wohnung, einmalig während des Krankenhausaufenthaltes und einmal je Woche nach dem Krankenhausaufenthalt
  • Wäscheservice einmal je Woche nach dem Krankenhausaufenthalt
  • Winterdienst/Streudienst für die selbstbewohnte Wohneinheit (nur Kostenübernahme, keine Vermittlung)
  • Kostenübernahme für bis zu 3 Monaten nach Krankenhausentlassung

Was bezahlt Ihnen die Provinzial genau - ein Beispiel

Frau Paula K. stürzt bei einem Fahrradausflug und zieht sich einen Oberschenkelhalsbruch zu. Nach der Operation verbringt Paula K. noch 3 Wochen im Krankenhaus. Und auch zu Hause ist sie weitere 3 Monate auf Hilfe angewiesen:
  • Wir zahlen an Paula K. die Sofortleistung bei Oberschenkelhalsbruch in Höhe von 3.000 €.
Während des stationären Aufenthaltes wird die Wohnung von Paula K. geputzt und der Abfall entsorgt. Auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus kümmern sich unsere Dienstleister um alles: Installation eines Haus-Notrufdienstes, täglicher Menüservice, Reinigung der Wohnung, Besorgung der Einkäufe, Begleitung zum Arzt.
  • Die Kosten in Höhe von 1.800 € übernehmen selbstverständlich wir.
Zum Glück ist alles gut verheilt. Paula K. kann ihren Alltag wieder gelassen entgegengehen. Aber auch wenn es zu bleibenden Schäden gekommen wäre, hätte Paula K. gut vorgesorgt:
  • Bei einem Invaliditätsgrad von mindestens 50% hat sie Anspruch auf die monatliche Unfall-Rente in Höhe von 1.000 € - lebenslang.
Wird Paula K. innerhalb eines Jahres nach dem Unfall pflegebedürftig, erhöht sich diese Unfall-Rente
  • In Abhängigkeit von der jeweiligen Pflegestufe zwischen 1.250 € und 2.000 €.
  • Zusätzlich erhält Paula K. eine Kapitalleistung entsprechend des Invaliditätsgrades aus der vereinbarten Versicherungssumme von 50.000 €, und das bereits ab einem Invaliditätsgrad von 1%.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Spezieller Schutz für jeden ab 50 Jahre
  • Absicherung weltweit und rund um die Uhr
  • Lebenslange monatliche Rentenzahlung ab einem Invaliditätsgrad von 50%
  • Erhöhte Rentenzahlungen bei Pflegebedürftigkeit:
    - Bei Pflegestufe   I +  25% der Unfall-Rente
    - Bei Pflegestufe  II +  50% der Unfall-Rente
    - Bei Pflegestufe III + 100% der Unfall-Rente
  • Umfassende Hilfeleistungen bei Unfall und Krankheit
  • Sofortleistung von 3.000 € bei Oberschenkelhalsbruch - auch wenn dieser nicht auf einen Unfall zurückzuführen ist
  • Einmalige Kapitalzahlung schon ab 1% Invalidität
  • Krankenhaustagegeld bei unfallbedingtem stationärem Krankenhausaufenthalt oder unfallbedingten ambulanten Operationen
  • Sofortleistung bei Schwerverletzung als erste finanzielle Hilfe bereits bei Diagnosestellung
  • Inklusive Kostenübernahme für unfallbedingte kosmetische Operationen inklusive Zahnbehandlung und Zahnersatzkosten, Werbungskosten und Rehabilitationskosten

Bei den Angaben handelt es sich um Auszüge aus dem Versicherungsumfang. Grundlage für den Versicherungsschutz sind die jeweiligen Bedingungen und Klauseln.